Angebote zu "Hagers" (11 Treffer)

Kategorien

Shops

Hagers Handbuch der Pharmazeutischen Praxis
79,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 01.01.1930, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Inhalt: 2 Taschenbücher, Titel: Hagers Handbuch der Pharmazeutischen Praxis, Titelzusatz: Für Apotheker, Ärzte, Drogisten und Medizinalbeamte, Auflage: 1925, Autor: Arends, Na // Bachem, Na // Frerichs, Na // Hager, Hermann // Hartwig, Na // Hilgers, Na // Mannheim, Na // Rimbach, Na // Zörnig, Na, Verlag: Springer Berlin Heidelberg // Springer Berlin, Sprache: Deutsch, Rubrik: Medizin // Allgemeines, Lexika, Seiten: 1608, Informationen: Paperback, Gewicht: 2719 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 26.10.2020
Zum Angebot
Hagers Handbuch der Pharmazeutischen Praxis
79,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 01.01.1938, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Inhalt: 2 Taschenbücher, Titel: Hagers Handbuch der Pharmazeutischen Praxis, Titelzusatz: Für Apotheker, Arzneimittelhersteller Drogisten, Ärzte und Medizinalbeamte, Auflage: 2. Auflage von 1938 // 2. Aufl. 1927, Autor: Arends, George // Frerichs, Georg // Hager, Hermann // Rimbach, Eberhard // Zörnig, H., Verlag: Springer Berlin Heidelberg // Springer Berlin, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Medizin // allgemein // Pharmazie // Apotheke, Rubrik: Pharmazie // Pharmakologie, Toxikologie, Seiten: 1600, Informationen: Paperback, Gewicht: 2651 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 26.10.2020
Zum Angebot
Hagers Handbuch der pharmazeutischen Praxis
99,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 01.01.1958, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Inhalt: 4 Taschenbücher, Titel: Hagers Handbuch der pharmazeutischen Praxis, Titelzusatz: Für Apotheker, Arzneimittelhersteller, Drogisten, Ärzte u. Medizinalbeamte, Auflage: 2. Auflage von 1958 // 2. Aufl. 1958. Softcover reprint of the original 2nd ed. 1958, Autor: Arends, Georg // Frerichs, Georg // Hager, Hermann // Kern, Walther // Zörnig, Heinrich, Verlag: Springer Berlin Heidelberg // Springer Berlin, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Medizin // allgemein // Pharmazie // Apotheke, Rubrik: Pharmazie // Pharmakologie, Toxikologie, Seiten: 2580, Informationen: Paperback, Gewicht: 4306 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 26.10.2020
Zum Angebot
Hagers Handbuch der Pharmaceutischen Praxis
54,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 01.01.1910, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Inhalt: 2 Taschenbücher, Titel: Hagers Handbuch der Pharmaceutischen Praxis, Titelzusatz: Für Apotheker, Ärzte, Drogisten und Medicinalbeamte. Zweiter Band, Auflage: 6. Auflage von 2010 // 6. Aufl. 1910. Softcover reprint of the original 6th ed. 1910, Autor: Arnold, Max // Fischer, Bernhard // Hager, Hermann // Lenz, Wilhelm, Verlag: Springer Berlin Heidelberg // Springer Berlin, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Medizin // allgemein // Pharmazie // Apotheke, Rubrik: Pharmazie // Pharmakologie, Toxikologie, Seiten: 1356, Informationen: Paperback, Gewicht: 2328 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 26.10.2020
Zum Angebot
Hagers Handbuch der Pharmazeutischen Praxis
79,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 01.01.1969, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Inhalt: 2 Taschenbücher, Titel: Hagers Handbuch der Pharmazeutischen Praxis, Titelzusatz: Für Apotheker, Arzneimittelhersteller, Ärzte und Medizinalbeamte: Wirkstoffgruppen II Chemikalien und Drogen (A-AL), Auflage: 4. Auflage von 1969 // 4. Aufl. 1969. Softcover reprint of the original 4th ed. 1969, Autor: Hager, Hans Hermann Julius // Kern, Walther // List, Paul Heinz // Roth, Hermann Josef, Verlag: Springer Berlin Heidelberg, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Industrielle Chemie und Chemietechnologie // Medizin und Gesundheit: Ratgeber // Sachbuch, Rubrik: Chemische Technik, Seiten: 1324, Informationen: Paperback, Gewicht: 1929 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 26.10.2020
Zum Angebot
Fünf Tage im Mai
31,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

»Von grossen, wahren Gefühlen in einem erfundenen Umfeld erzählt Elisabeth R. Hager fünf Kapitel lang mit Schwung, Witz und Hintergründigkeit.« Christina Repolust, Welt der Frauen, September 2019 »Ein berührender Coming-of-Age-Roman über vergiftete und bedingungslose Liebe, der eine schonungslose Einsicht in die Gefühls- und Gedankenwelt der Heldin bietet, inklusive einer Menge Lieblingssätze.«Katharina Müller-Güldemeister, Publik-Forum, 21.06.2019 »'Fünf Tage im Mai' ist ein liebenswerter und kluger Roman [...], der sich ganz einfach gibt, aber hinter der schlichten Fassade viel Tiefgang aufweist. Hager schreibt über die Liebe und Freundschaft, Abschied und Neubeginn, über Schuld und Vergebung, über das Fortgehen, das Heimkommen und das Älter-werden, und sie tut das mit leichter Hand, viel Empathie und grosser Erzählfreude.« Irene Binal, Ö1 - Ex libris, 26.05.2019 »Elisabeth R. Hager [...] hat etwas geschafft, das verblüffend schwierig ist: ein herzerwärmendes Buch zu schreiben, das frei von Kitsch bleibt - und trotzdem zu Tränen rührt. Ach, und das Österreichische! Es blitzt durch die Zeilen, es liegt in der Sprache, es schwingt vor allem im melancholischen Ton [...] es macht diesen Roman besonders.« Mareike Fallwickl, Letzebuerger Journal, 15.05.2019 »Der Roman ist ein Seelentröster auf hohem Niveau« Peter Pisa, Kurier, 15.04.2019 »'Fünf Tage im Mai' ist eine Familiengeschichte über Liebe, Verlust, Abschied und Schuld, ein Lesestoff, der einen in so mancher Hinsicht mitnimmt und den man garantiert in weniger als fünf Tagen liest.« Oberösterreichische Nachrichten, 16.03.2019 »[Ein] Roman, der vom Aus-der-Zeit-Fallen handelt - und von Figuren, die sich nicht einfangen lassen. Früher nicht, heute nicht, niemals.« Stefan Gmünder, Der Standard, 28.03.2019 »In ihrem Roman 'Fünf Tage im Mai' setzt sie [Elisabeth R. Hager] sich mit der eigenen Vergangenheit auseinander. [...] ein Roman voll Herzenswärme.« Juliane Bergmann, NDR Kultur, 05.03.2019 »Elisabeth R. Hager findet eine ganz besondere Sprache und wunderbare Bilder für das, worum es ihr geht. [...] Also ist Elisabeth R. Hagers Roman eine Geschichte für alle Leser aller Generationen: für Illys, Tristans, für Tat’kas und für alle dazwischen« Verena Specks-Ludwig, WDR5 - Scala, 26.02.2019 »Eine Geschichte voller Wärme über Familie, Freundschaft und wie ein einzelner Tag die Weichen im Leben neu stellen kann.« Johanna Monitzer, Kitzbüheler Anzeiger, 21.02.2019

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 26.10.2020
Zum Angebot
Los

Los

15,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Robert Musils vielzitierte »taghelle Mystik« hat einem der ältesten Motive europäischer Literatur einen Namen gegeben. In diesem Sinne darf man Philipp Hager durchaus als klassischen Schriftsteller verstehen. Was seine Bücher durchzieht, ist die Suche nach Wirkung ohne Obskurität, nach Höhe ohne Schwindel, nach einer durchscheinenden Klarheit, die Unerklärliches aber nicht leugnet. Hagers Sprache ist fantasiereich, bildhaft, umgangssprachlich, unmittelbar, jeweils dem Zweck angemessen – sie löst sich aber niemals von der Grundlage authentischen Denkens und Erlebens. Die Wirklichkeit wird nicht mitgerissen und fortgerissen von der Sprache. Die Wahrheit wird nicht Opfer der Poesie. Sie gehen eine Verbindung ein. Aus dieser Synthese entsteht eine neue Wellenlänge. Es ist wie die Vermischung farbigen Lichts, die, richtig gehandhabt, zuletzt eben keine Mischung mehr ergibt, sondern »reines« Licht. Im literarischen Sinn entsteht so eine aufrichtige, klare, eindrucksvolle Stimme.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 26.10.2020
Zum Angebot
Fünf Tage im Mai
20,60 € *
ggf. zzgl. Versand

»Von großen, wahren Gefühlen in einem erfundenen Umfeld erzählt Elisabeth R. Hager fünf Kapitel lang mit Schwung, Witz und Hintergründigkeit.« Christina Repolust, Welt der Frauen, September 2019 »Ein berührender Coming-of-Age-Roman über vergiftete und bedingungslose Liebe, der eine schonungslose Einsicht in die Gefühls- und Gedankenwelt der Heldin bietet, inklusive einer Menge Lieblingssätze.«Katharina Müller-Güldemeister, Publik-Forum, 21.06.2019 »'Fünf Tage im Mai' ist ein liebenswerter und kluger Roman [...], der sich ganz einfach gibt, aber hinter der schlichten Fassade viel Tiefgang aufweist. Hager schreibt über die Liebe und Freundschaft, Abschied und Neubeginn, über Schuld und Vergebung, über das Fortgehen, das Heimkommen und das Älter-werden, und sie tut das mit leichter Hand, viel Empathie und großer Erzählfreude.« Irene Binal, Ö1 - Ex libris, 26.05.2019 »Elisabeth R. Hager [...] hat etwas geschafft, das verblüffend schwierig ist: ein herzerwärmendes Buch zu schreiben, das frei von Kitsch bleibt - und trotzdem zu Tränen rührt. Ach, und das Österreichische! Es blitzt durch die Zeilen, es liegt in der Sprache, es schwingt vor allem im melancholischen Ton [...] es macht diesen Roman besonders.« Mareike Fallwickl, Letzebuerger Journal, 15.05.2019 »Der Roman ist ein Seelentröster auf hohem Niveau« Peter Pisa, Kurier, 15.04.2019 »'Fünf Tage im Mai' ist eine Familiengeschichte über Liebe, Verlust, Abschied und Schuld, ein Lesestoff, der einen in so mancher Hinsicht mitnimmt und den man garantiert in weniger als fünf Tagen liest.« Oberösterreichische Nachrichten, 16.03.2019 »[Ein] Roman, der vom Aus-der-Zeit-Fallen handelt - und von Figuren, die sich nicht einfangen lassen. Früher nicht, heute nicht, niemals.« Stefan Gmünder, Der Standard, 28.03.2019 »In ihrem Roman 'Fünf Tage im Mai' setzt sie [Elisabeth R. Hager] sich mit der eigenen Vergangenheit auseinander. [...] ein Roman voll Herzenswärme.« Juliane Bergmann, NDR Kultur, 05.03.2019 »Elisabeth R. Hager findet eine ganz besondere Sprache und wunderbare Bilder für das, worum es ihr geht. [...] Also ist Elisabeth R. Hagers Roman eine Geschichte für alle Leser aller Generationen: für Illys, Tristans, für Tat’kas und für alle dazwischen« Verena Specks-Ludwig, WDR5 - Scala, 26.02.2019 »Eine Geschichte voller Wärme über Familie, Freundschaft und wie ein einzelner Tag die Weichen im Leben neu stellen kann.« Johanna Monitzer, Kitzbüheler Anzeiger, 21.02.2019

Anbieter: Thalia AT
Stand: 26.10.2020
Zum Angebot
Los

Los

12,00 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Robert Musils vielzitierte »taghelle Mystik« hat einem der ältesten Motive europäischer Literatur einen Namen gegeben. In diesem Sinne darf man Philipp Hager durchaus als klassischen Schriftsteller verstehen. Was seine Bücher durchzieht, ist die Suche nach Wirkung ohne Obskurität, nach Höhe ohne Schwindel, nach einer durchscheinenden Klarheit, die Unerklärliches aber nicht leugnet. Hagers Sprache ist fantasiereich, bildhaft, umgangssprachlich, unmittelbar, jeweils dem Zweck angemessen – sie löst sich aber niemals von der Grundlage authentischen Denkens und Erlebens. Die Wirklichkeit wird nicht mitgerissen und fortgerissen von der Sprache. Die Wahrheit wird nicht Opfer der Poesie. Sie gehen eine Verbindung ein. Aus dieser Synthese entsteht eine neue Wellenlänge. Es ist wie die Vermischung farbigen Lichts, die, richtig gehandhabt, zuletzt eben keine Mischung mehr ergibt, sondern »reines« Licht. Im literarischen Sinn entsteht so eine aufrichtige, klare, eindrucksvolle Stimme.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 26.10.2020
Zum Angebot