Angebote zu "Stefan" (13 Treffer)

Kategorien

Shops

Patzelt, E: Haut fonctionnaire est-allemand aux...
26,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 23.05.2020, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Un haut fonctionnaire est-allemand aux prises avec l'intelligentsia (1963 - 1989), Titelzusatz: Kurt Hager face aux écrivains Volker Braun, Stefan Heym, Helmut Sakowski et Erwin Strittmatter, Autor: Patzelt, Eva, Verlag: Editions L'Harmattan, Sprache: Französisch, Rubrik: Sprachwissenschaft // Sonstiges, Seiten: 248, Informationen: Paperback, Gewicht: 451 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 26.10.2020
Zum Angebot
Obendrüber, da schneit es, 1x DVD-5
15,29 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 13.12.2013, Medium: DVD, Inhalt: 1x DVD-5, Titel: Obendrüber, da schneit es, Originaltitel: Obendrüber da schneit es, Darsteller: Diana Amft // Wotan Wilke Möhring // Gisela Schneeberger // August Zirner // Bibiane Zeller // Fred Stillkrauth // Thomas Loibl // Janina Fautz // Lara Sophie Rottmann // Maria Weidner // Mario Klischies // Stefan Merki // Walter Hess // Anja Klawun // Florian Karlheim // Sarah Camp // Markus Brandl // Alexandra Hartmann // Philipp Brammer // Katrin Filzen // Frederic Linkemann // Herman Van Ulzen, Regie: Vivian Naefe, Drehbuch: Astrid Ruppert, Produzent: Kirsten Hager // Karina Ulitzsch // Sabine Wenath, Musik: Sebastian Pille, Kamera: Peter Döttling, Schnitt: Monika Abspacher, Tonspur: Deutsch DD 2.0 Stereo, Laufzeit: 89 Minuten, Hersteller: Studio Hamburg, Regionalcode: 2, Bildformat: 1.78:1, Bildabtastung: Anamorph, Bildfarbe: Farbe, Bildnorm: SDTV 576i (PAL), Produktionsjahr: 2012, Produktionsland: Deutschland, Rubrik: Drama, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 26.10.2020
Zum Angebot
Un haut fonctionnaire est-allemand aux prises a...
26,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Un haut fonctionnaire est-allemand aux prises avec l'intelligentsia (1963 - 1989) ab 26 EURO Kurt Hager face aux écrivains Volker Braun Stefan Heym Helmut Sakowski et Erwin Strittmatter

Anbieter: ebook.de
Stand: 26.10.2020
Zum Angebot
Fünf Tage im Mai
31,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

»Von grossen, wahren Gefühlen in einem erfundenen Umfeld erzählt Elisabeth R. Hager fünf Kapitel lang mit Schwung, Witz und Hintergründigkeit.« Christina Repolust, Welt der Frauen, September 2019 »Ein berührender Coming-of-Age-Roman über vergiftete und bedingungslose Liebe, der eine schonungslose Einsicht in die Gefühls- und Gedankenwelt der Heldin bietet, inklusive einer Menge Lieblingssätze.«Katharina Müller-Güldemeister, Publik-Forum, 21.06.2019 »'Fünf Tage im Mai' ist ein liebenswerter und kluger Roman [...], der sich ganz einfach gibt, aber hinter der schlichten Fassade viel Tiefgang aufweist. Hager schreibt über die Liebe und Freundschaft, Abschied und Neubeginn, über Schuld und Vergebung, über das Fortgehen, das Heimkommen und das Älter-werden, und sie tut das mit leichter Hand, viel Empathie und grosser Erzählfreude.« Irene Binal, Ö1 - Ex libris, 26.05.2019 »Elisabeth R. Hager [...] hat etwas geschafft, das verblüffend schwierig ist: ein herzerwärmendes Buch zu schreiben, das frei von Kitsch bleibt - und trotzdem zu Tränen rührt. Ach, und das Österreichische! Es blitzt durch die Zeilen, es liegt in der Sprache, es schwingt vor allem im melancholischen Ton [...] es macht diesen Roman besonders.« Mareike Fallwickl, Letzebuerger Journal, 15.05.2019 »Der Roman ist ein Seelentröster auf hohem Niveau« Peter Pisa, Kurier, 15.04.2019 »'Fünf Tage im Mai' ist eine Familiengeschichte über Liebe, Verlust, Abschied und Schuld, ein Lesestoff, der einen in so mancher Hinsicht mitnimmt und den man garantiert in weniger als fünf Tagen liest.« Oberösterreichische Nachrichten, 16.03.2019 »[Ein] Roman, der vom Aus-der-Zeit-Fallen handelt - und von Figuren, die sich nicht einfangen lassen. Früher nicht, heute nicht, niemals.« Stefan Gmünder, Der Standard, 28.03.2019 »In ihrem Roman 'Fünf Tage im Mai' setzt sie [Elisabeth R. Hager] sich mit der eigenen Vergangenheit auseinander. [...] ein Roman voll Herzenswärme.« Juliane Bergmann, NDR Kultur, 05.03.2019 »Elisabeth R. Hager findet eine ganz besondere Sprache und wunderbare Bilder für das, worum es ihr geht. [...] Also ist Elisabeth R. Hagers Roman eine Geschichte für alle Leser aller Generationen: für Illys, Tristans, für Tat’kas und für alle dazwischen« Verena Specks-Ludwig, WDR5 - Scala, 26.02.2019 »Eine Geschichte voller Wärme über Familie, Freundschaft und wie ein einzelner Tag die Weichen im Leben neu stellen kann.« Johanna Monitzer, Kitzbüheler Anzeiger, 21.02.2019

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 26.10.2020
Zum Angebot
Volume 1. Zehn Jahre Plattform
25,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Im regen Literaturleben in und um Graz ist das Autorenkollektiv plattform eine wesentliche Anlaufstelle für junge Schreibende, sind die Lesungen im Literaturhaus wichtige Auftrittsmöglichkeiten. Eine Reihe von inzwischen im nationalen und internationalen Literaturbetrieb agierenden Grazer Dichterinnen und Dichter waren (und sind) an der plattform beteiligt, etwa Valerie Fritsch, Sophie Reyer, Stefan Schmitzer, Clemens Setz, Cordula Simon, Gerhild Steinbuch oder Andrea Stift. Sein 10-jähriges Bestehen feiert das Autorenkollektiv plattform gemeinsam mit dem Literaturhaus Graz mit einer vielfältigen Anthologie, die das Schaffen der Grazer Literaturgruppe beleuchtet und einen Querschnitt der Anfänge sowie ein Alphabet jener Schreibenden bietet, die seit 2004 in den Kellern der Elisabethstrasse eine Bühne fanden. In Volume 1 präsentieren Andrea Stift unter einer blankpolierten, glitzernden Oberfläche lauernde amoklaufende Nachbarn, Astrid Ebner gewalttätige Partner und Lilly Jäckl kaputte Karrieristen; Florian Labitsch begibt sich auf die Suche nach einer neuen Prosa, die ohne Erzählen auskommt; Alexander Micheuz teilt sich eine Hirnknastzelle mit einem wahrhaftigen Schurken; Georg Petz komponiert mit Wörtern Sonaten zur Entschleunigung; Stefan Schmitzer rückt Engelchen und Knochensägen zu Leibe; Clemens Setz blickt zärtlich auf den unmöglichen Tod von Schrödingers Katze; Valerie Fritsch seziert die Stille der Schützen- und Orchestergräben. Weitere Beiträge von: Katerina Cerná, Felicitas Ferder, Sarah Foetschl, Julia Hager, Sonja Harter, Reinhard Lechner, Marcus Poettler, R.A.P12 (= Max Höfler, Nicki Lutnik), Sophie Reyer, Bernadette Schiefer, Cordula Simon, Gerhild Steinbuch, Thomas Talger, Bernadette Schiefer, Johannes Schrettle, Armin Schrötter, Christoph Szalay, Thomas Talger – Gastbeiträge von FALKNER und Marlene Streeruwitz.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 26.10.2020
Zum Angebot
Ausschau halten nach Tigern
12,00 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Plötzlich ist er da. Der Moment, der alles verändert. Für den kleinen Jungen mit den Strickhandschuhen, der den gefrorenen Hager findet. Für die Brüder, die auf den Baum klettern, um zum Schweineholger zu linsen. Für Veronika, die das Gegenteil vom Meer sucht. Oder für Noofie und den Zitronenfalter, der endlich mal sein Maul halten soll. Stefan Petermann versteht es, mit feiner Beobachtungsgabe eigenartige und rätselhafte Figuren zu erschaffen, die sich mit ihren oftmals unvorhersehbaren und zaghaften Versuchen vor dem Ungewissen zu bewahren hoffen. In 'Ausschau halten nach Tigern' versammeln sich sechzehn Erzählungen, deren Helden sanft an Zerbrechlichem festhalten - oder wagemutig nach dem wahren Leben greifen. Sechzehn Erzählungen, die berühren und lange nachklingen.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 26.10.2020
Zum Angebot
Projekt perfekt? So managen Studierende Projekt...
12,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Über 90 junge Autorinnen und Autoren berichten über ihre innovativen Praxisprojekte: wissenschaftlich fundiert, verständlich, mit zahlreichen sofort einsetzbaren Modellen (!) - für Dozentinnen und Dozenten, Studierende und Profis. Jeder Beitrag auf vier Seiten. Top 'Do-How-to-use' pur. Herausgegeben von Prof. Dr. Harald Bolsinger und Prof. Dr. Thilo Büsching. Die Autoren sind: Thilo Büsching, Rüya Atac, Sandra Bächmann, Anna-Lena Becker, Bettina Berwanger, Lisa Marie Beyer, Ivana Blaic, Julia Bode, Christian Böpple, Isabel Borel, Elena Brand, Madeleine Braun, Lisa Bredel, Kristin Burkard, Emre Degirmenci, Franziska Deppisch, Jessica Dietrich, Daniel Dorsch, Elisabeth Dömling, Stefan Ebner, Florian Ehrbar, Sandra Endrich, Christian Englert, Tom Feltgen, Florian Feyen, Sophie Geithner, Franziska Gerull, Lukas Götz, Anika Gottschall, Thomas Grieb, Sarah Griesshammer, Nida Güllep, Sebastian Günther, Christina Hager, Patrick Hainke, Katharina Hartmann, Sarah-Lisa Hartmann, Alica Hechtl, Sebastian Hiller, Mario Hofmann, Lukas Horst, Corinna Karl, Florian Kaufmann, David Kern, Simone Kiehne, Katharina Klabouch, Julia Koersgen, Natascha Kunkel, Jasmine Krüger, Denise Kühl, Kathrin Landgraf, Julian Lenhart, Theresa Lüttich, Anna Matzewitzki, Philipp Maurer, Lea Mencner, Teresa Mühleck, Nadja Müller, Karina Nabutovski, Tobias Neubauer, Sebastian Oppel, Isabell Page, Katarina Pandurovic, Felix Popp, Melina Popp, Katharina Prengel, Florin Räthel, Ina-Sophie Reigl, Katharina Reinig, Rebecca Reinhard, Benjamin Reis, Anton Reisenbüchler, Yannic Riegger, Jaqueline Rüd, Simone Sauer, Alexander Schmidt, Thomas Schmidt, Lisa Schöller, Ellen Schoemig, Martina Schuster, Miriam Seel, Tabea Seidenspinner, Franziska Seitz, Nicole Skotniczny, Alexandra Stiefl, Daniel Stölzle, Dominik Strauss, Ivan Terziev, Florian Vetter, Karolin Vitzthum, Antonia Waider, Dennis Weber, Julia Weegen, Nicole Weinert, Ralf Weinhold, Kristina Wetterich, Anna Winkler, Alena Zezula

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 26.10.2020
Zum Angebot
Fünf Tage im Mai
20,60 € *
ggf. zzgl. Versand

»Von großen, wahren Gefühlen in einem erfundenen Umfeld erzählt Elisabeth R. Hager fünf Kapitel lang mit Schwung, Witz und Hintergründigkeit.« Christina Repolust, Welt der Frauen, September 2019 »Ein berührender Coming-of-Age-Roman über vergiftete und bedingungslose Liebe, der eine schonungslose Einsicht in die Gefühls- und Gedankenwelt der Heldin bietet, inklusive einer Menge Lieblingssätze.«Katharina Müller-Güldemeister, Publik-Forum, 21.06.2019 »'Fünf Tage im Mai' ist ein liebenswerter und kluger Roman [...], der sich ganz einfach gibt, aber hinter der schlichten Fassade viel Tiefgang aufweist. Hager schreibt über die Liebe und Freundschaft, Abschied und Neubeginn, über Schuld und Vergebung, über das Fortgehen, das Heimkommen und das Älter-werden, und sie tut das mit leichter Hand, viel Empathie und großer Erzählfreude.« Irene Binal, Ö1 - Ex libris, 26.05.2019 »Elisabeth R. Hager [...] hat etwas geschafft, das verblüffend schwierig ist: ein herzerwärmendes Buch zu schreiben, das frei von Kitsch bleibt - und trotzdem zu Tränen rührt. Ach, und das Österreichische! Es blitzt durch die Zeilen, es liegt in der Sprache, es schwingt vor allem im melancholischen Ton [...] es macht diesen Roman besonders.« Mareike Fallwickl, Letzebuerger Journal, 15.05.2019 »Der Roman ist ein Seelentröster auf hohem Niveau« Peter Pisa, Kurier, 15.04.2019 »'Fünf Tage im Mai' ist eine Familiengeschichte über Liebe, Verlust, Abschied und Schuld, ein Lesestoff, der einen in so mancher Hinsicht mitnimmt und den man garantiert in weniger als fünf Tagen liest.« Oberösterreichische Nachrichten, 16.03.2019 »[Ein] Roman, der vom Aus-der-Zeit-Fallen handelt - und von Figuren, die sich nicht einfangen lassen. Früher nicht, heute nicht, niemals.« Stefan Gmünder, Der Standard, 28.03.2019 »In ihrem Roman 'Fünf Tage im Mai' setzt sie [Elisabeth R. Hager] sich mit der eigenen Vergangenheit auseinander. [...] ein Roman voll Herzenswärme.« Juliane Bergmann, NDR Kultur, 05.03.2019 »Elisabeth R. Hager findet eine ganz besondere Sprache und wunderbare Bilder für das, worum es ihr geht. [...] Also ist Elisabeth R. Hagers Roman eine Geschichte für alle Leser aller Generationen: für Illys, Tristans, für Tat’kas und für alle dazwischen« Verena Specks-Ludwig, WDR5 - Scala, 26.02.2019 »Eine Geschichte voller Wärme über Familie, Freundschaft und wie ein einzelner Tag die Weichen im Leben neu stellen kann.« Johanna Monitzer, Kitzbüheler Anzeiger, 21.02.2019

Anbieter: Thalia AT
Stand: 26.10.2020
Zum Angebot
Fünf Tage im Mai
20,60 € *
ggf. zzgl. Versand

»Von großen, wahren Gefühlen in einem erfundenen Umfeld erzählt Elisabeth R. Hager fünf Kapitel lang mit Schwung, Witz und Hintergründigkeit.« Christina Repolust, Welt der Frauen, September 2019 »Ein berührender Coming-of-Age-Roman über vergiftete und bedingungslose Liebe, der eine schonungslose Einsicht in die Gefühls- und Gedankenwelt der Heldin bietet, inklusive einer Menge Lieblingssätze.«Katharina Müller-Güldemeister, Publik-Forum, 21.06.2019 »'Fünf Tage im Mai' ist ein liebenswerter und kluger Roman [...], der sich ganz einfach gibt, aber hinter der schlichten Fassade viel Tiefgang aufweist. Hager schreibt über die Liebe und Freundschaft, Abschied und Neubeginn, über Schuld und Vergebung, über das Fortgehen, das Heimkommen und das Älter-werden, und sie tut das mit leichter Hand, viel Empathie und großer Erzählfreude.« Irene Binal, Ö1 - Ex libris, 26.05.2019 »Elisabeth R. Hager [...] hat etwas geschafft, das verblüffend schwierig ist: ein herzerwärmendes Buch zu schreiben, das frei von Kitsch bleibt - und trotzdem zu Tränen rührt. Ach, und das Österreichische! Es blitzt durch die Zeilen, es liegt in der Sprache, es schwingt vor allem im melancholischen Ton [...] es macht diesen Roman besonders.« Mareike Fallwickl, Letzebuerger Journal, 15.05.2019 »Der Roman ist ein Seelentröster auf hohem Niveau« Peter Pisa, Kurier, 15.04.2019 »'Fünf Tage im Mai' ist eine Familiengeschichte über Liebe, Verlust, Abschied und Schuld, ein Lesestoff, der einen in so mancher Hinsicht mitnimmt und den man garantiert in weniger als fünf Tagen liest.« Oberösterreichische Nachrichten, 16.03.2019 »[Ein] Roman, der vom Aus-der-Zeit-Fallen handelt - und von Figuren, die sich nicht einfangen lassen. Früher nicht, heute nicht, niemals.« Stefan Gmünder, Der Standard, 28.03.2019 »In ihrem Roman 'Fünf Tage im Mai' setzt sie [Elisabeth R. Hager] sich mit der eigenen Vergangenheit auseinander. [...] ein Roman voll Herzenswärme.« Juliane Bergmann, NDR Kultur, 05.03.2019 »Elisabeth R. Hager findet eine ganz besondere Sprache und wunderbare Bilder für das, worum es ihr geht. [...] Also ist Elisabeth R. Hagers Roman eine Geschichte für alle Leser aller Generationen: für Illys, Tristans, für Tat’kas und für alle dazwischen« Verena Specks-Ludwig, WDR5 - Scala, 26.02.2019 »Eine Geschichte voller Wärme über Familie, Freundschaft und wie ein einzelner Tag die Weichen im Leben neu stellen kann.« Johanna Monitzer, Kitzbüheler Anzeiger, 21.02.2019

Anbieter: Thalia AT
Stand: 26.10.2020
Zum Angebot